News & Presse


 

Ansprechpartner für die Presse

Georg Rüschemeyer, Dipl. Biol.

Email: rueschemeyer@cochrane.de   
Telefon: +49(0)761 203 54294

Cochrane Deutschland Stiftung (CDS)
Berliner Allee 2, 79110 Freiburg
Deutschland


Newsbeiträge & Pressemitteilungen

Aktuelle Informationen über Aktivitäten von Cochrane und Cochrane Deutschland in deutscher Sprache.

Logo des IDW

Email-Verteiler für Pressemeldungen von Cochrane Deutschland

Über die Newsbeiträge auf unserer Homepage hinaus verschicken wir gelegentlich (nicht mehr als ein bis zwei Mal pro Monat, also keine Spamgefahr) Pressemitteilungen an interessierte Journalistinnen und Journalisten. Darin weisen wir entweder auf aktuell erscheinende Cochrane Reviews von besonderer Bedeutung hin (z. T. vorab mit Sperrfrist) oder nehmen zu aktuellen Themen aus der evidenzbasierten Gesundheitsversorgung Stellung.

Mit der Anmeldung stimmen Sie zu, hauptberufliche*r Journalist*in zu sein und eventuelle Embargo-/Sperrfristen einzuhalten. Falls aus Ihrer Email-Adresse keine redaktionelle Zugehörigkeit deutlich wird, schicken Sie mir bitte eine kurze Mail mit entsprechenden Infos an rueschemeyer@cochrane.de, damit ich Sie für die Liste freischalten kann.

Anmeldung zum Presseverteiler (mit CleverReach)


Unsere Newsletter

  • Newsletter von Cochrane Deutschland
    Unser vierteljährlicher Newsletter informiert Sie über Aktivitäten von Cochrane und Cochrane Deutschland
  • Themenspezifische Newsletter
    Erhalten Sie monatlich Informationen zu den aktuellsten Cochrane Reviews aus Ihrem Fachbereich
  • Nutzerspezifische Newsletter
    Erhalten Sie quartalsweise aktuelle Evidenz für die Gesundheitsfachberufe

Newsletter abonnieren


Cochrane in der Presse

Ausgewählte Artikel und Beiträge, in denen Evidenz aus Cochrane Reviews oder Cochrane selbst eine Rolle spielt; wo möglich mit Link zur Onlineversion.

Cochrane Pressespiegel


Anmerkung: Im Sinne einer genderneutralen Sprache nutzen wir neuerdings den Genderstern (wie in Leiter*in). Für ältere Texte gilt weiterhin: Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.