Cordula Braun und der Stein der Weisen

Portraitfoto Cordula Braun

Cordula Braun, Mitarbeiterin von Cochrane Deutschland und Professorin für Physiotherapie an der hochschule 21 in Buxtehude, hat den „Stein der Weisen“ des Deutschen Verbandes für Physiotherapie e. V. (Physio Deutschland) gewonnen. Dieser Preis der größten berufsständischen Vertretung für Physiotherapeut*innen in Deutschland wird seit 2001 alljährlich an Personen vergeben, die sich um die Physiotherapie in Deutschland besonders verdient gemacht haben.

Der Preis ehrt Brauns langjähriges Engagement für eine evidenzbasierte Physiotherapie. Dabei war ihr die Verbreitung von Cochrane-Evidenz immer ein besonderes Anliegen. So initiierte sie eine monatlich in der Zeitschrift „pt_zeitschrift für Physiotherapeuten“ erscheinende Zusammenstellung aller neu publizierten Cochrane Reviews mit Relevanz für die Physiotherapie sowie die Datenbank „Cochrane für die Physiotherapie“, die alle physiotherapierelevanten Cochrane Reviews enthält und jährlich aktualisiert wird.

Bei Cochrane Deutschland und unserem Partner, dem Intitut für Evidenz in der Medizin des Universitätsklinikums Freiburg ist Cordula Braun an zahlreichen weiteren Projekten beteiligt. Dazu zählen die Übersetzung von Zusammenfassungen physiotherapie-relevanter Cochrane Reviews in einfacher Sprache für das Projekt „Cochrane Kompakt“ ebenso wie Beiträge zu Physiotherapie-Themen für den Cochrane-Blog „Wissen Was Wirkt“.

 


Anmerkung: Im Sinne einer gendergerechten Sprache nutzen wir den Genderstern*. Für ältere Texte gilt: Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.