Cochrane-Update zu SARS-CoV-2

Aufgrund der weltweit anhaltenden Ausbreitung des Coronavirus vom Typ SARS-CoV-2 wollen wir Sie mit wichtigen Informationen zu Cochranes Reaktion auf diesen globalen Gesundheitsnotstand auf den neuesten Stand bringen. 

Wir wissen, dass Regierungen in aller Welt Reisebeschränkungen einführen und Regeln zu social distancing verschärfen. Hiermit gemeint ist die rein räumliche Distanzierung von unseren Mitmenschen, um ein Überspringen der Infektion zu verhindern. 

Wir wissen auch, dass mehr und mehr Arbeitgeber Heimarbeit ermöglichen und dass viele unserer Mitglieder von zu Hause arbeiten oder als Mitarbeiter der Gesundheitsberufe aktiv an der Eindämmung der Epdidemie beteiligt sind. 

Auch wissen wir, dass wissenschaftliche Grundlagenforschung und Innovation gerade jetzt von entscheidender Bedeutung sind. Diese kann helfen, die Auswirkungen der sich rasch entwickelnden COVID-19-Pandemie einzudämmen und abzuschwächen. 

Cochranes Führungsebene hat zusammen mit den Kollegen unseres Verlagspartners Wiley nach Wegen gesucht, wie Cochrane umgehend auf diese weltweite Gesundheitskrise reagieren kann. Dazu gehört auch die Entscheidung eine Sammlung von COVID-19-Inhalten, die auch Cochrane-Evidenz beinhaltet, in der Wiley Online Library kostenlos zur Verfügung zu stellen. 

Zudem werden wir ab nächster Woche die Cochrane Library vorübergehend in allen Ländern kostenfrei und uneingeschränkt zugänglich machen. Dadurch wird auch sämtliche Cochrane-Evidenz, die für die Eindämmung der Pandemie von Nutzen sein könnte, allen Menschen zur Verfügung stehen. 

Weitere Schritte, die wir zusammen mit Mitgliedern und Mitwirkenden über die ganze Organisation hinweg unternehmen, sind unter anderem: 

  • Wir bemühen uns um eine beständige Aktualisierung unserer beiden bestehenden Cochrane Library Sonderkollektion zu COVID-19: 
  • Weitere Sonderkollektionen sind in Planung. Darunter eine zu Interventionen bei weniger kritischen Krankheiten, die von zu Hause ausgeführt werden können und zu Telemedizin, um Menschen mit chronischen Krankheiten zu unterstützen und ihren Bedarf an Krankenhausbehandlungen zu verringern.
  • Die Cochrane Gruppe für akute Atemwegsinfektionen (ARI) hat der Aktualisierung des Reviews über „Physical interventions to interrupt or reduce the spread of respiratory viruses“ Priorität eingeräumt. 
  • Wir richten eine Cochrane-Arbeitsgruppe "COVID-19" ein. Sie soll nach Finanzierungsmöglichkeiten suchen für ein ständig aktualisierbares Studienregister (living register of studies) und eine Reihe von schnell aktualisierbaren Reviews (living systematic reviews) zu Themen wie Impfstoffe (Prävention), Diagnose, Behandlung und Prognose. Diese sollen so rasch wie möglich in der Cochrane Library erscheinen, um die Entwicklung von Leitlinien zu unterstützen und um letztendlich besser auf zukünftige Ausbrüche vorbereitet zu sein.

Ein riesiges Dankeschön an alle, die bei all diesen Bemühungen mitwirken. 

Mit unseren besten Wünschen,

Ihr Cochrane Team

Text übersetzt und adaptiert von: https://community.cochrane.org/news/update-cochranes-covid-19-response


Anmerkung: Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher Sprachformen verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.