Cochrane Colloquium 2019: Wissenschaftliches Programm steht fest

Cochrane freut sich sehr, dass das wissenschaftliche Programm für das diesjährige Cochrane Colloquium feststeht.
Das Cochrane Colloquium ist die wichtigste jährliche Tagung von Cochrane, die dieses Jahr unter dem Motto ‚Embracing Diversity‘ (,Vielfalt willkommen heißen‘) vom 22. bis 25. Oktober 2019 in Santiago stattfindet.

Cochrane Chile ist Gastgeber des diesjährigen Colloquiums und hat nun das wissenschaftliche Programm der Tagung fertiggestellt. Das Programm folgt durchgehend dem übergeordneten Motto der Tagung "Embracing Diversity“ und besteht aus Plenarsitzungen von Referenten aus der ganzen Welt, Sondersitzungen, Präsentationen und Workshops.

Die Plenarsitzungen werden sich mit der Wichtigkeit von Evidenz für Gerechtigkeit und Fairness, der Frage, wie Cochrane Evidenz von verschiedenen Interessengruppen genutzt werden kann und der wachsenden methodischen Vielfalt innerhalb von Cochrane als globale Organisation, befassen. Einer der Cochrane-Vorträge befasst sich mit Gedanken zu den vielfältigen Entscheidungen, die Cochrane zur Gestaltung der eigenen Zukunft treffen muss.

Es werden neun je 90-minütige Sondersitzungen im Rahmen des wissenschaftlichen Programms angeboten. Diese Sitzungen, die aufgrund ihres innovativen Inhalts und ihrer besonderen Relevanz für Colloquium-Teilnehmer ausgewählt wurden, reichen von der Diskussion über wichtige methodische Fortschritte, die durch die Einführung des neuen Cochrane-Handbuchs implementiert wurden, bis hin zur Anwendung von Evidenz in der politischen Entscheidungsfindung in Chile und Lateinamerika; von der Einbeziehung nichtfinanzieller Interessenkonflikte bis hin zur Aufnahme spanischsprachiger Neuankömmlinge und der Betreuung nicht-englischsprachiger Autoren; von der Anwendung von Evidenz, um Nutzer dabei zu unterstützen, fundierte gesundheitliche Entscheidungen treffen zu können bis hin zu technischen Werkzeugen, die Cochrane aufnehmen könnte, um die Informationssuche zu erleichtern.

Die parallel stattfindenden Sitzungen des Colloquiums beinhalten zahlreiche Vorträge und Workshops. Die Arbeit, die in den letzten Monaten von den Auswahlkomitees geleistet wurde, hat dazu geführt, dass insgesamt 565 Abstracts und 63 Workshops angenommen wurden. Die inhaltlich vielseitigen Präsentationen werden von Autoren aus der ganzen Welt gehalten und enthalten Themen, die in 17 Abstract-Kategorien und in 19 Workshop-Kategorien eingeordnet wurden. Die genaue zeitliche Aufteilung der Sitzungen wird in den nächsten Monaten bestimmt. Eine Anmeldung ist ab Anfang Oktober möglich.

Gabriel Rada, Direktor von Cochrane Chile und Vorsitzender des Cochrane Colloquiums 2019, empfindet das diesjährige wissenschaftliche Programm als besonders beindruckend: "Wir sind stolz darauf, ein so vollständiges und hochwertiges wissenschaftliches Programm bieten zu können, mit Referenten, die alle Experten in den Themen sind, über die sie sprechen werden. Wir glauben, dass das Colloquium das Thema Vielfalt in seiner ganzen Komplexität und mit allen damit verbundenen Herausforderungen aufgreift. Wir freuen uns, den traditionellen Cochrane Vortrag von Andy Oxman wieder aufnehmen zu können. Andy ist nicht nur eine Schlüsselfigur wenn es um die Entstehung und Entwicklung der evidenzbasierten Medizin, systematischer Reviews, der GRADE-Methode und der Cochrane Collaboration geht, sondern er hat auch einen starken Bezug zu Chile und Lateinamerika durch seine Arbeit, die sich mit Ländern von niedrigem und mittlerem Einkommen befasste. Es wird ein ausgezeichnetes und spannendes Colloquium werden."

Nehmen Sie an unserem diesjährigen, globalen und ‚vielfältigen‘ wissenschaftlichen Programm teil!

» Frühbucherrabatt bis 25. Juli unter: https://colloquium2019.cochrane.org/registration-travel
» Mehr zu den Plenarsitzungen des Colloquiums
» Zur Colloquium-Webseite
» Originaltext

 


Anmerkung: Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher Sprachformen verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.