Cochrane Rapid Reviews

Rapid Reviews

Cochrane Evidenz soll Entscheidungsträgern im Gesundheitswesen helfen, drängende Fragen zu beantworten. Um die Zeit von der Planung bis zur Veröffentlichung wichtiger Cochrane Reviews zu verkürzen und trotzdem sicherzustellen, dass unsere Reviews gewohnt hohe Qualitätsstandards einhalten, haben wir ein zentrales Redaktionsteam für Fast-Track-Reviews eingerichtet. Diese „schnellen“ Reviews werden Rapid Reviews genannt und entstehen zum Teil innerhalb weniger Wochen.

Die Arbeit an Rapid Reviews ist in vollem Gange – ausführlichere Information zu ihrer Erstellung finden Sie auf der englischen Webseite Cochrane-COVID Rapid Reviews


Bereits erschienen sind folgende Rapid Reviews:

Der Review zeigt, dass Antikörpertests beim Nachweis helfen könnten, ob jemand bereits COVID-19 hatte. Dabei ist jedoch das Timing wichtig: In der ersten Woche nach dem Beginn von Krankheitssymptomen sind die Antikörper-Titer zu niedrig, um sie für einen Nachweis von COVID-19 zu verwenden. Zwei oder mehr Wochen nach Beginn der Symptome waren die Tests beim Nachweis von SARS-CoV-2 zuverlässiger.

Können Videoanrufe dazu beitragen, dass sich ältere Menschen trotz der durch COVID-19 notwendigen Isoliation weniger einsam fühlen? Können sie Symptome von Depressionen lindern und die Lebensqualität verbessern? Ziel dieses Reviews war es, die wissenschaftliche Evidenz aus Studien zu diesen Fragen zusammenzufassen.

Die Autoren dieses Cochrane Rapid Reviews wollten herausfinden, ob eine Plasmatherapie mit Plasma beziehungsweise Antikörpern von genesenen COVID-19-Patienten eine wirksame Behandlung für Menschen mit COVID-19 ist und in wie weit sie unerwünschte Wirkungen verursacht.

Dieser Cochrane Rapid Review untersucht die Frage, ob Asche eine Alternative zu Seife darstellt, um vor viralen und bakteriellen Infektionen zu schützen.

Dieser Rapid Review geht der Frage nach welche Faktoren Einfluss darauf haben, wie genau sich Krankenhausmitarbeiter an Vorschriften zur Infektionskontrolle halten.

Dieser von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) in Auftrag gegebene Rapid Review fasst Evidenz zu der Frage zusammen, ob Quarantänemaßnahmen – alleine oder in Kombination mit anderen Public-Health-Maßnahmen – bei der Eindämmung des neuen Coronavirus helfen.


    Anmerkung: Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher Sprachformen verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.