Home page of The Cochrane Collaboration

Das Deutsche Cochrane Zentrum

Our news

© razihusin / Fotolia.de

Jahreskongress von Cochrane in Wien, Österreich 3-7 Oktober 2015
"Filtering the information overload for better decisions"

Am 20. Mai 2015 von 16.00 bis 17.30 Uhr wird die 5. Michael Berger-Gedächtnis-Vorlesung in Düsseldorf stattfinden.

Preisträger: Peter T. Sawicki:
„Die Unsterblichkeit des Goldenen Kalbs“

Veranstalter sind das Institut für Allgemeinmedizin (ifam), der Cochrane Metabolic and Endocrine Disorders Group (CMED) und das Centre for Health and Society (chs) der Medizinischen Fakultät der Heinrich Heine-Universität Düsseldorf.

Nicht Cochrane, aber mit Cochrane an vielen Punkten eng verbunden, folgt die naechste Konferenz zu der durch das Lancet angestossenen Initiative.

Increasing value and reducing waste in biomedical research

2015 REWARD | EQUATOR Conference , 28 - 30 Sept 2015 in Edinburg

http://researchwaste.net/research-wasteequator-conference/

Das Deutsche Netzwerk Evidenzbasierte Medizin e.V. (DNEbM) hat den David-Sackett-Preis 2015 am 14. März im Rahmen seiner 16. Jahrestagung in Berlin an eine schweizerisch-deutsch-kanadische Forschergruppe um Prof. Matthias Briel verliehen.

EbM zwischen Best Practice und inflationärem Gebrauch - so lautet das Thema der 16. Jahrestagung des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin e.V. in diesem Jahr.

DerEbM-Kongress findet am 13. und 14. März 2015 in Berlin in der Charité Campus Virchow Klinikum statt.

Cochrane und Cochrane Library präsentieren sich seit Februar 2015 im neuen Webdesign und brand:

Cochrane Collaboration logo

Die neue Webseite wurde vor allem auf neue Besucher ausgerichtet, die nach Evidenz suchen. Für Cochrane Mitarbeiter gibt es den "Community" tab, der die gewohnten internen Ressourcen enthält. 

In Kooperation zwischen dem Deutschen Cochrane Zentrum, Cochrane Switzerland und der Österreichischen Cochrane Zweigstelle ist mit Cochrane Kompakt ein neues Angebot von derzeit 150 deutschsprachigen laienverständliche Zusammenfassungen von systematischen Übersichtsarbeiten aus der Cochrane Library entstanden, welches ständig erweitert wird.

Mit einem wissenschaftlichen Meeting wurde am 16.10.14 in Pécs, Ungarn die Ungarischen Cochrane Zweigstelle eröffnet.

Die Zweigstelle ist dem Deutschen Cochrane Zentrums zugeordnet und ist an der Universität von Pécs in Ungarn angesiedelt. Direktor ist Professor Tamás Decsi. Er ist Professor der Kinderheilkunde und Direktor des Clinical Centre der Universität Pécs.

Ist Lucentis oder Avastin der Favorit bei der Therapie der feuchten altersbedingten Makuladegeneration (AMD)?

In Medscape ist ein Bericht über den Cochrane Review mit Aussagen der Mitautorin Dr. Christine Schmucker erschienen. Einen Teil des Interviews können Sie hier einsehen (pdf, 1,7mb) - mit freundlicher Genehmigung von Medscape Logo

Quick Links

Unsere Workshops

Cochrane Library
Datenbank systematischer Übersichtsarbeiten

Cochrane
Trusted evidence. Informed decisions. Better health.

FAQs

Kontakt